PS

Polystyrol (PS)

  • Dieser weitverbreitete Kunststoff wird für viele Anwendungen im Alltag eingesetzt wie zum Beispiel für Lebensmittelverpackungen
  • Der Standard-Kunststoff Polystyrol ist glasklar und lichtdurchlässig und zeichnet sich durch eine hohe Oberflächengüte aus
  • Aufgrund seiner guten dielektrischen Eigenschaften und Strahlenbeständigkeit ist PS auch besonders gut für den Einsatz in der Hochfrequenztechnik geeignet
Vielseitige Qualitäten
PS besitzt eine hohe Steifigkeit, mittlere Härte und Festigkeit, aber nur eine geringe Schlagzähigkeit. Der Dauergebrauchstemperaturbereich liegt etwa zwischen -10 und 80 °C. Spezialtypen von Polystyrol können auch von -30 bis 70 °C eingesetzt werden. Die Schmelztemperatur liegt bei 240 °C.
Geringe Widerstandsfähigkeit
PS ist chemisch beständig gegen Säuren und Basen, sofern die Konzentration nicht zu hoch ist. Außerdem ist es beständig gegen Fette und Öle. Polystyrol darf jedoch nicht in Kontakt mit Oxidationsmitteln sowie aliphatischen, aromatischen oder chlorierten Kohlenwasserstoffen kommen. In vielen Estern, Ketonen sowie in aromatischen und chlorierten Kohlenwasserstoffen ist es vollständig löslich. Polystyrol ist brennbar und nicht witterungsbeständig.
Ein Kunststoff für den Alltag
PS wird hauptsächlich für Verpackungen (insbesondere Lebensmittelverpackungen) und für die Schall- und Wärmedämmung verwendet. Auch in Regalsystemen in Supermärkten oder Hochregalen wird der Kunststoff eingesetzt. Es ist möglich, Polystyrol schlagfest herzustellen: als PS-HI (High Impact). Wird es mit Kautschuk modifiziert, können auch Gehäuse in der Elektronikindustrie daraus gefertigt werden.
Lösungen mit Polystyrol

Sie haben eine Herausforderung für uns?

Wir innovieren gerne. Kontaktieren Sie uns, und wir finden gemeinsam die besten Werkstoffe für Ihr Projekt.